01/01/70

Podiumsdikussion als MP3

Die ganze Podiumsdiskussion kann hier als MP3 bezogen werden.

  • Einleitung durch Markus Mugglin und Positionen der vier Teilnehmer auf dem Podium in der Reihenfolge Pelizzari ATTAC, Wasescha seco, Müller Basel und Lutz Gemeindeverband 
    Einleitung_Standpunkte.mp3 (25 Min, 11 MBytes)
  • Kontroverse Diskussion 
    Diskussion.mp3 (37 Min, 17 MBytes)
  • Fragen aus dem Publikum 1.Runde
    Publikum1.mp3 (18 Min, 8 MBytes)
  • Fragen aus dem Publikum 2.Runde
    Publikum2.mp3 (26 Min, 12 MBytes)

Die Aufnahmen können auf Wunsch auch auf CD bezogen werden. Betellung über info(at)stoppgats.ch

 

01/01/70

WTO/GATS Verhandlungen - Was will die Stopp-GATS Kampagne?

Podium: Mittwoch, 22. Februar, 20:00, Kornhausforum, Kornhausplatz 18, Bern.

mit:

  • Luzius Wasescha: Botschafter, Delegierter des Bundesrates für Handelsverträge, Chefunterhändler der Schweiz in den WTO-Verhandlungen Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) 
  • Sigisbert Lutz: Direktor Schweizerischer Gemeindeverband, Vertreter der Kommunalverbände 
  • Urs Müller: Vertreter des GATS-freien Basels, Grossrat Grünes Bündnis und Präsident VPOD Basel 
  • Alessandro Pelizzari: Mitglied des Sekretariats von ATTAC Schweiz, Soziologe an der Universität Fribourg.
  • Moderation: Markus Mugglin, Journalist Schweizer Radio DRS

Das Allgemeine Abkommen über den Handel mit Dienstleistungen (General Agreement on Trade in Services [GATS]) ist eine der wichtigsten Vereinbarungen, die gegenwärtig in der Welthandelsorganisation (WTO) neu verhandelt werden.

Im Juni 2005 lancierte die globalisierungskritische Bewegung ATTAC die Stopp-GATS Kampagne europäischer Gemeinden auch in der Deutschschweiz. Die Kampagne ruft Gemeinden und Städte dazu auf sich symbolisch zu GATS-freien Zonen zu erklären um damit ihren Unmut über die laufenden Verhandlungen auszudrücken. Insbesondere befürchten die Gemeinden einen Angriff auf ihre Gemeindeautonomie und den Service Public.

Das verhandlungsführende Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) bezeichnet die Kampagne als Angstmacherei und die Befürchtungen als unbegründet.

Trotzdem haben sich in der Schweiz bereits über 80 Gemeinden zu GATS-feien Zonen erklärt, darunter die drei grössten Städte Zürich, Genf und Basel.

Bei der Podiums-Veranstaltung werden Inhalt und Ziele des GATS Abkommens und der Stopp-GATS Kampagne unter der Moderation von Wirtschaftsredaktor Markus Mugglin kontrovers diskutiert.

Plakat A4 farbig als pdf